Streit.Werk.Statt s Blog ⋆ LoveLETTER

Hier wächst ein Blog

5. Mai 2021/Allgemein
Home/loveLETTER/Allgemein/Hier wächst ein Blog

LoveLETTER – Streit.Werk.Statts Blog

Im LoveLETTER geht es ums Miteinander. Inspirationen und Anregungen fürs gemeinsame Arbeiten, Leben und Lieben.

Fragen und Themen rund ums Streiten und Kommunizieren. Gibt es ein Rezept für ein Leben ohne Streit und Differenzen? Braucht es das überhaupt? Ist der Weg zum lebendigen Miteinander nicht einer mit gesunden und neugierigen Auseinandersetzungen? Wie streitet man gesund?

Langsam, sehr langsam geht es voran.

 

Das gilt für meinen Blog und für den Weg in eine neue „Normalität.

 

Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass ich trotz Pandemie doch nicht zum Schreiben komme. Mittlerweile leben wir seit über einem Jahr in dieser sonderbaren Zeit. Zum Glück darf ich arbeiten und zum Glück trauen sich Menschen auch jetzt ihre Konflikte anzupacken. Viele fühlen sich aber trotz aller Sicherheitsvorkehrungen, die ich treffe, nicht sicher. Ich verstehe das, denn absolut sicher vor einer Ansteckung ist man in diesen Tagen wohl nur, wenn man niemanden trifft.

Unter welchen Bedingungen findet aktuell eine Mediation statt?

 

Ich und alle Teilnehmer an der Mediation tragen FFP2 Masken. Ich teste mich vor jedem Termin. Die Klienten machen das auch, freiwillig. Natürlich arbeiten wir in großen Räumen und halten große Abstände ein. Zusätzlich gibt es Spuckschutz Rollups und ich lüfte so oft es möglich und zumutbar ist.

Hätte mir vor „Corona“ jemand gesagt, dass ich einmal unter solchen Bedingungen Mediationen abhalten würde, hätte ich gesagt: Bestimmt nicht! Ich will Mauern abbauen und Menschen einander wieder näher bringen. Wie soll das gehen mit einer Maske, die den Großteil des Gesichts versteckt und mit riesigen Abständen?

 

Heute sage ich: Es klappt und ich bin sehr froh, dass ich arbeiten kann.

Mag ich die Maske, den Abstand, die Tests und die Spuckschutz-Rollups? Nein, weil es ohne natürlich angenehmer ist. Aber zugleich auch JA, ich mag sie, weil sie mir das Arbeiten ermöglichen.

 

Online Arbeit & Termine in „Echt“: Ich mag jetzt beides!

 

Zu meinem Erstaunen funktioniert auch das „online“ Arbeiten gut. Besonders gerne mache ich „Konflikt-Coachings“ online. Einzel- oder Paartermine. Ich hatte große Bedenken, ob die Arbeit mit derselben Intensität erfolgen kann und ob eine persönliche Basis entstehen kann. Monate später weiß ich, dass mir „Zoom, Skype, Microsoft Teams…… “ eine wunderbare Möglichkeit bieten ortsungebunden mit Menschen zu arbeiten. Völlig neue Möglichkeiten haben sich aufgetan. Und ja, die persönliche Basis entsteht auch online. Ein anderes, aber ebenso wertvolles und wirkungsvolles Arbeiten, das ich nicht mehr missen möchte.

 

Ich fühle mit allen, die ihre Tätigkeit schon so lange nicht oder nur eingeschränkt ausüben können. Das bedeutet viel mehr als „nur“ wirtschaftliche Sorgen zu haben.

Hoffentlich finden wir bald einen gesunden Umgang mit den neuen Lebensbedingungen.

Comments (1)

  • Silke Pauritsch / 10. Mai 2021 / Antworten

    Hello! Ein Testkommentar. 🙂

Add comment

*

Couchgespräche Der Blog / © Silke Pauritsch 2021
Cookie Consent mit Real Cookie Banner